Home » Aktueller Beitrag:

Knox

Hank vom Chiemgauer Ländchen

“Knox”

* 03.02.2009 in Altenmarkt

Border Collie Rüde, tricolour, kurzhaar, 53cm, 17kg

ISDS DE/301060

VDH/ZBrH BOC 12801

Working Test der ABCD am 19.03.2011 unter Richterin Ulrike Hasenmaier-Reimer bestanden

A3 (mit 20 Monaten)

BH am 19.06.2010 bestanden

HD A1 , ED 0,

CEA DNA free, MDR 1 +/+ , TNS, IGS , NCL normal

Zur Zucht zugelassen / Available for stud (FCI) (ISDS pending)

Pedigree

Update September 2015

Knox ist inzwischen schon 6 Jahre alt… einfach Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Sowohl der Alltag als auch das Arbeiten lassen für mich keine Wünsche offen. Im Alltag stets ruhig und ausgeglichen, immer aufmerksam und doch völlig unauffällig. Knox “funktioniert” fast von alleine und macht einem das Leben wirklich leicht. Begegnen wir beim Spaziergang Joggern, Fahrradfahrer oder Autos, muss ich ihn inzwischen nur noch in den seltensten Fällen ansprechen. Sieht er bspw. einen Fahrradfahrer geht er zum Straßenrand und legt sich an den äußersten Rand der Straße und bewegt sich erst nach dem Freigabe-Kommando wieder. :)

Anderen Hunden gegenüber ist Knox sehr aufgeschlossen und versteht sich in der Regel auch mit Rüden problemlos bzw. geht Streit grundsätzlich aus dem Weg.

Knox ist kein harter Hund und in allen Lebenslagen stets leichtführig. Er kann mit Druck und Kritik zwar gut umgehen sodass ihm die Arbeitsmoral nie verloren geht,  aber ehrlicherweise muss man auch sagen, dass es in der Regel keinerlei Druck und Härte benötigt, um ihn in die richtige Richtung zu lenken. Für mich also die ideale Mischung aus Kritikfähigkeit, Arbeitseifer und Will-to-please.

Jemand der den täglichen Machtkampf mit seinem Hund benötigt, dem würde mit Knox definitiv der Sparrings-Partner fehlen ;-)

Beim Arbeiten gibt Knox stets 100%. Fährt jedoch genauso schnell wieder runter wie er auch hochgefahren ist. Im Agility ist er schnell, wendig und vor Allem verdammt eng ;-) Seine Stärke ist definitiv das Enge wenden und schnell wieder aus der Kurve herausbeschleunigen.

Schafe sind wohl seine absolut größte Leidenschaft. Schafe hüten ist für ihn allerdings kein “Spaß”, sondern er versteht es wirklich als seine Arbeit, der er mit absoluter Ernsthaftigkeit nachgeht. Leider habe ich momentan einfach nicht genügend Zeit, noch so ein intensivem Hobby nachzugehen. Sonst würden wir definitiv regelmäßig hüten gehen! Es ist nämlich einfach wahnsinnig toll, den Border bei seiner ursprünglichen Tätigkeit zu bewundern!

Was Geräusche angeht hat Knox definitiv nicht das typische “Border-Gen”. Gewitter, Silvester und Schüsse im Allgemeinen findet er einfach super. Diese Geräusche hat er irgendwie mit Action verknüpft… ;-)

Ich freue mich riesig, dass wir die Körung geschafft haben und so mein Traum des Knox-Welpens in Erfüllung gehen kann :-)

 

 

November 2011

2,5 Jahre  ist der Knox inzwischen alt und ist nun nicht nur körperlich sondern auch geistig erwachsen geworden. ;-) Der Brustkorb ist breiter geworden, vom kompletten Körperbau her ist er jedoch noch immer sehr sehr schmal und drahtig, ein echter Sportler eben. Aber inzwischen erkennt man, dass er ein Rüde ist… ein bisschen zumindest. Vom Charakter her ist er beim Arbeiten sehr sehr triebig und zeigt das auch allen ganz lautstark ;-) Dennoch ist er sensibel, teilweise vorsichtig und stets darauf bedacht alles richtig zu machen. Er ist ein richtiger Denker, der nicht Kopflos und irre rennt sondern immer mitdenkt und trotz seines Triebs nicht mit dem Kopf durch die Wand geht. Auch wenn man ihm das im Agi-Parcours nicht immer so ansieht… ;-) Zuhause ist er sehr ruhig und unauffällig und schläft die meiste Zeit, erst wenn es um Tricks, Agi oder das Hüten geht, wird der Knoxi so richtig wach ;-)

Im Agility lässt Knox wirklich keine Wünsche offen und passt einfach genau zu meinem Führstil. Er ist schnell, wendig und sehr sehr führig. Teilweise sehr eng, löst sich aber an entsprechenden Stellen auch ohne weiteres und sehr gerne :-) Er hat, abgesehen von seiner Bellerei ;-) , einen eher ruhigen aber kraftvollen Laufstil (wer das nicht glaubt schaut unsere Videos einfach mal in Stumm an :D ).

Während er früher überhaupt nicht verschmust war und dafür einfach auch keine Zeit hatte, hat sich das nun auch komplett geändert und er fordert seine Schmuseeinheiten jeden Tag aufs Neue ganz charmant ein.

Hunde liebt er, natürlich vor allem Hündinnen, die haben bei ihm fast Narrenfreiheit. Während er früher bei allen Rüden “kuschte” ist das heute nicht mehr der Fall und so weiß der Bub genau was er will und was nicht.

Im Rudel hat er sich inzwischen auch Respekt verschafft, zumindest bei den beiden jungen Mädels. Blizz ist sowieso der Meinung, dass Knoxi IHR Rüde ist, den sie im Zweifelsfall auch kompromisslos verteidigt ;)  Blizz & Knox passen einfach perfekt zueinander! Beide rücksichtsvoll, mit leiser Stimme führig und auch mit nötigem Respekt und Feingefühl für einander. Nicht so verrückt und aufdringlich wie die beiden Jungspunde *grins*

August 2009

Lange schon hegte ich den Wunsch nach einem 2. Hund, doch letztlich dauerte es 2 ganze Jahre, bis ich endlich die passende Züchterin fand. Der Wurf bestand aus 7 kleinen Zwetschgerln, 3 Hündinnen und 4 Rüden, die wir das erste Mal mit knapp 4 Wochen besuchen konnten. Die kleinen Mäuse waren unheimlich süß, quirlig, und menschenbezogen und auch Mama Titch bestätigte mich in meiner Entscheidung, einen kleinen Welpen aus dieser Zuchtstätte zu nehmen. Alle Hündinnen waren zu diesem Zeitpunkt schon vergeben, doch da ich mir inzwischen so sicher war, dass es ein Welpe aus genau dieser Verpaarung sein soll, wurde für mich das Geschlecht immer unwichtiger . Mit 7 Wochen entschieden wir uns dann für den kleinen, sehr zarten und ungemein menschenbezogenen “Hank”, der nun Knox heißt. Und bisher habe ich diese Entscheidung noch kein einziges Mal bereut ;-)

Knox ist sowohl eine absolute “Streberbacke”, als auch ein riesengroßer Frechdachs, der mich anfangs mit seinem Unsinn ordentlich auf Trab gehalten hat. Auch wenn man ihm das bei seinem süßen und unschuldigen Blick damals gar nicht zugetraut hat *g* Inzwischen macht er allerdings kaum noch Unsinn und ist eigentlich nur noch eine kleine Streberbacke, die  in einer unheimlichen Geschwindikeit und mit sehr sehr viel Elan neue Dinge lernt.

Mit Knox werde ich, sobald er alt genug ist, meine ersten Schritte im Hüten wagen. Ich hoffe ich werd ihm dabei kein allzugroßer Klotz am Bein sein *gg*.

Bordershow

    Get the Flash Player to see the slideshow.